Fortbildung: Burnout – Krankheit oder Konstruktion?

Das Seminar beleuchtet die Bedeutung von Burnout für Coaching, Beratung, Supervision und Therapie.

Dabei wird die Konstrukion des Begriffs Burnout ebenso beleuchtet, wie seine Bedeutung für Einzelne, Organisationen und die Gesellschaft diskutiert.

Neben der Selbstreflexion des eigenen Stressverhaltens erhalten die Teilnhemer/innen Methoden für ihre berufliche Praxis und die persönliche Selbstfürsorge an die Hand.
Inhalte:

  • Theorie zu Stress – und Stressentstehung
  • Symptome und Warnsignale für Überlastung
  • Vermittlung von Methoden, um individuelles Stresserleben zu erarbeiten und Handlungsveränderungen zu entwickeln
  • Theorie zu Burnout – Entstehung und Folgeerkrankungen
  • Theorien zum Zusammenhang von Burnout und stellvertretender Traumatisierung in helfenden Berufen
  • Reflektion des persönlichen Stressverhaltens
  • Umgang mit Stress im Alltag der Teilnehmenden

KIS Lehrtherapeutin: Tanja Kuhnert
Teilnahmegebühr: 180,– €
Mindestteilnehmerzahl: 12 TN
In der Forbildung sind keine Unterkunfts- und Verpflegungskosten enthalten.
Diese Fortbildung wird termniert, sobald genügend Anmeldungen vorliegen.